Kupferhaus Dierdorf

     

     

    Aufstellung des Bebauungsplanes „Kupferhaus“ der Stadt Dierdorf;

    - Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 (1) Baugesetzbuch (BauGB)
    -  frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 (1) BauGB

     

    Der Stadtrat der Stadt Dierdorf hat in seiner öffentlichen Sitzung am 11.11.2020 gemäß § 1 (3) i.V.m. § 2 Abs. (1) BauGB die Aufstellung des Bebauungsplanes „Kupferhaus“ beschlossen.

    Der Aufstellungs- / Verfahrenseinleitungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 (1) Satz 2 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

    Anstoß zur vorliegenden Aufstellung des Bebauungsplans erfolgte durch den Flächeneigentümer der Plangebietsflächen. Die investorenbezogene Planung sieht die Errichtung eines Einzelhauses, von vier Doppelhäusern und drei Mehrfamilienhäusern vor. Das Planungsinteresse zur wohnbaulichen Nutzung der Fläche korrespondiert hierbei mit den Interessen der Stadt Dierdorf (Schaffung von Wohnangeboten, Vermeidung eines Gebäudeleerstandes und/oder einer städtebaulichen Brachfläche), so dass eine entsprechende Erforderlichkeit zur Aufstellung des Bebauungsplans gegeben ist. Über die vorliegende verbindliche Bauleitplanung nutzt die Stadt dabei die Steuerungsinstrumente, die ihr zur Verfügung stehen, um eine zulässige Nutzung für die geplante Gebäudeanlage im eigenen Sinne festzusetzen.

    Das Plangebiet liegt nahe dem Zentrum der Stadt Dierdorf südlich der Bundesstraße B 413, zwischen der Landesstraße L 267 („Wied-Runkel-Straße“) im Osten und der „Hanallee“ im Südwesten (siehe Abb. 1). Das Grundstück stellte sich die letzten Jahre als innerstädtische Brachfläche dar mit einem entsprechend untergenutzten Potential.

    Mit der Aufstellung des Bebauungsplans „Kupferhaus“ und zur Sicherstellung einer geordneten bauplanerischen Entwicklung wird das Ziel verfolgt, eine planungsrechtliche Grundlage für die Errichtung eines Allgemeinen Wohngebietes zu schaffen. Die Bebauungsplanaufstellung erfolgt dabei im zweistufigen Regelverfahren nach den Vorgaben des Baugesetzbuches gemäß §§ 3 (1) und 4 (1) BauGB. Im wirksamen Flächennutzungsplan ist die in Rede stehende Fläche als Mischbaufläche dargestellt. Damit ist eine bauliche Nutzung für Wohnnutzungszwecke bereits vorbereitet.

    Das Plangebiet ist auf die Grundstücke in der Gemarkung Dierdorf, Flur 24, Flurstücke 6/64, 6/29, 6/94, 6/93 und 6/92 begrenzt und hat eine Gesamtgröße von rd. 0,72 ha. Die Planbereichsgrenzen des räumlichen Geltungsbereiches sind dem nachfolgend abgebildeten unmaßstäblichen Planentwurf (Abb. 2) zu entnehmen.

    Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens ist die Öffentlichkeit gemäß § 3 (1) BauGB möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich zu unterrichten; ihr ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zu geben. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit im Sinne dieser Vorschrift.

    Zu diesem Zweck liegt der Vorentwurf des Bebauungsplanes (Planzeichnung und Textfestsetzungen) einschließlich der Begründung mit dem Umweltbericht in der Zeit

    vom 12.04.2021 bis einschließlich 12.05.2021

    bei der Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf, Poststraße 5, 56269 Dierdorf, Fachbereich 2, 1. OG, Zimmer 209, während der allgemeinen Dienststunden (Mo. - Mi.: 8:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr, Do.: 8:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr, Fr.: 8:00 - 12:30 Uhr) sowie nach gesonderter Terminvereinbarung zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus. Während dieser Auslegungszeit wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

    Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen wird um eine vorherige Terminvereinbarung, telefonisch (Frau Lied’l, Tel.-Nr.: 02689/291-34) oder per E-Mail (bettina.liedl@vg-dierdorf.de), gebeten.

    Darüber hinaus sind die Planunterlagen auch auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Dierdorf unter www.vg-dierdorf.de im Bereich „Verwaltung“ - „Bauleitplanungen“ - „laufende Verfahren“ - „Kupferhaus Dierdorf“ oder unter dem Link vg-dierdorf.de/-BL2021002 einsehbar. Ein Zugriff über das zentrale Landesportal „GeoPortal Rheinland-Pfalz“ (https://www.geoportal.rlp.de) ist ebenfalls möglich.

    Falls Sie keinen Zugang zu den Daten erlangen, können die Unterlagen bei Bedarf auch unter den vorgenannten Kontaktdaten in Papierform angefordert werden.

    Anregungen zur Planung können im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung schriftlich oder zur Niederschrift bis einschließlich 12.05.2021 vorgebracht werden. An die Unterrichtung und Erörterung schließt sich gemäß § 3 (1) letzter Satz BauGB die im Verfahren vorgeschriebene öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB auch an, wenn die Erörterung zu einer Änderung der Planung führt. Auf nachfolgende Bekanntmachungen wird in diesem Zusammenhang hingewiesen.

    Stadt Dierdorf, 30.03.2021
    i.V. Ulrich Schreiber,
    1. Beigeordneter

     

    Unterlagen der Bekanntmachung (PDF-Dateien)

    Abbildung 1 - Übersicht

    Abbildung 2

     

    Unterlagen für das Verfahren (PDF-Dateien)

    01_Planzeichnung
    02_Textfestsetzungen
    03_Begruendung_Umweltbericht

     

     

     

     

     

     

     

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK