Nonnenhöfchen-Lindenstraße Stebach

     

     

    3. Änderung des Bebauungsplanes „Nonnenhöfchen / Lindenstraße“, Ortsgemeinde Stebach, im beschleunigten Verfahren nach § 13a (1) Nr. 1 BauGB (Bebauungspläne der Innenentwicklung);

    Bekanntmachung des Aufstellungs- / Verfahrenseinleitungsbeschlusses gemäß § 2 (1) BauGB
    - Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 13a (3) Nr. 2 und § 13a (2) Nr.1 i.V.m. § 13 (2)   Nr. 2 i.V.m. § 3 (2) BauGB

     

    Der Ortsgemeinderat der Ortsgemeinde Stebach hat im Zusammenhang mit der anstehenden Erschließung der Schulstraße in seiner Sitzung am 21.09.2021 beschlossen, den im Jahre 1989 rechtskräftig gewordenen Bebauungsplan „Nonnenhöfchen/Lindenstraße“ im Einmündungsbereich „Nonnenhöfchen/Schulstraße“ zu ändern. Gegenstand ist die Anpassung der öffentlichen Verkehrsflächen an die Straßenparzellen und die Entfernung des im Stammplan an der Kreuzung Schulstraße/Nonnenhöfchen dargestellten Wendehammers. Das Plangebiet wird im Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Dierdorf derzeit als „Wohnbaufläche“ und „sonstige überörtliche und örtliche Hauptverkehrs-/Verkehrsstraßen“ dargestellt. Da im aktuellen Flächennutzungsplan der Wendehammer nicht dargestellt ist, ist die Bebauungsplanänderung als aus dem Flächennutzungsplan entwickelt zu werten.

     

    Gemäß § 13a (3) Nr. 1 BauGB wird darauf hingewiesen, dass im beschleunigten Verfahren von der Umweltprüfung nach § 2 (4) BauGB abgesehen wird. Ebenso wird gemäß § 13a (2) Nr. 1 i.V.m. § 13 (2) Nr. 1 BauGB von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 (1) BauGB abgesehen.

     

    Der Aufstellungs- / Verfahrenseinleitungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 (1) Satz 2 BauGB öffentlich bekannt gemacht.

     

    Das Plangebiet befindet sich im Norden der Ortslage von Stebach und umfasst die Flurstücke 24/1 (tw.), 24/2 (tw.), 25/22 (tw.), 72/1 (tw.), 121/23 (tw.) und 132/24 (tw.), Flur 1 sowie die Flurstücke 10/10, 10/5 (tw.), 104/9, 135/3, 135/11 (tw.) und 135/15 (tw.), Flur 3, Gemarkung Stebach.

    Der Geltungsbereich der Änderung umfasst ca. 4.330 m². Die Lage und Abgrenzung des Plangebietes ist in dem nachfolgend abgebildeten Bebauungsplanentwurf (unmaßstäblich) durch eine rot unterbrochene Linie gekennzeichnet.

    Gemäß § 13a (3) Nr. 2 BauGB kann sich die Öffentlichkeit bis einschließlich 28.04.2022 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf (Adresse, Kontaktdaten etc. siehe unten!) über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren und zur Planung zu äußern.

    Zur Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 13a (2) Nr.1 i.V.m. § 13 (2) Nr. 2 i.V.m. § 3 (2) BauGB liegt der Entwurf der 3. Änderung des Bebauungsplanes „Nonnenhöfchen/Lindenstraße“, (Planurkunde, textlichen Festsetzungen; beigefügt ist eine Begründung gemäß § 2a BauGB) in der Zeit vom

     

    vom 02.05.2022 bis einschließlich 03.06.2022

     

    bei der Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf, Neuwieder Str. 7, 56269 Dierdorf, Fachbereich 2, 1. OG, Zimmer 118, während der allgemeinen Dienststunden (Mo. - Mi.: 8:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr, Do.: 8:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr, Fr.: 8:00 - 12:30 Uhr) sowie nach gesonderter Terminvereinbarung öffentlich aus.

     

    Darüber hinaus sind gemäß § 4a (4) S. 1 BauGB der Inhalt dieser Bekanntmachung sowie die Planunterlagen während des Auslegungszeitraums auch auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Dierdorf unter www.vg-dierdorf.de im Bereich „Verwaltung“ - „Bauleitplanungen“ - „laufende Verfahren“ - „3. Änderung Nonnenhöfchen/Lindenstr. Stebach“ einsehbar. Ein Zugriff über das zentrale Landesportal „GeoPortal Rheinland-Pfalz“ (http://www.geoportal.rlp.deist ebenfalls möglich.

     

    Falls Sie keinen Zugang zu den Daten erlangen, können die Bebauungsplanunterlagen auch bei der Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf angefordert werden.

     

    Gemäß § 3 (2) S. 2 BauGB wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass während der Auslegungsfrist Stellungnahmen zu der Planung schriftlich, elektronisch oder mündlich zur Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf abgegeben werden können. Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

     

    Ortsgemeinde Stebach, 13.04.2022

     

    gez. Andreas Krobb
    Ortsbürgermeister

     

    Unterlagen der Bekanntmachung (PDF-Dateien)

    01_Vorentwurf_Planurkunde_Nonnenhöfchen

    02_Vorentwurf_Textteil

     

     

     

     

     

     

     

     

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK